Praxis für Dermatologie - Dres Kubek

Zahlreiche Faktoren können zu Haarausfall und Haarwachstumsstörungen führen.

So gibt es auch nicht  - den Haarausfall - sondern sehr viele Formen von Haarausfall. Die häufigsten sind der erbliche und hormonelle Haarausfall sowohl bei der Frau als auch beim Mann.
Der/die Spezialist/in um Haarausfall zu diagnostizieren und zu behandeln ist der/die Dermatologin/loge.
Bevor Sie als Patient zweifelhafte Mittelchen für viel Geld kaufen und gutgemeinten Laienratschlägen glauben, sollten Sie eine fachärztliche Diagnostik durchführen lassen.

 

Was gehört zu Diagnose - um die Haarausfallform zu bestimmen ?

Erst ein Haarverlust von mehr als 100 Haaren gilt als Haarausfall. Bei Verdacht können Sie die Haare, die morgens auf dem Kopfkissen liegen bleiben und beim Kämmen ausfallen, zählen.

Um einen Haarausfall auszuschliessen, der durch einen Mangel an Spurenelementen und Vitaminen bedingt ist - sollte eine Blutentnahme erfolgen. Nicht alle Werte können zu Lasten der gesetzlichen Krankenkasse bestimmt werden, so dass hier die Kosten für einen Teil der Untersuchungen vom Patienten selbst getragen werden müssen. Über die ggf. entstehenden Kosten werden Sie im Vorfeld selbstverständlich informiert. Um Doppeluntersuchungen zu vermeiden, bitten wir unsere Patienten, Blutwertergebnisse, die zuvor z.B. beim Hausarzt bestimmt wurden, mitzubringen.

Eine Haarbodenerkrankung kann durch eine klinische Untersuchung bestimmt und diagnostiziert werden. Nur bei bestimmten Fragestellungen ist eine Biopsie der Kopfhaut notwendig.

Eine genaue Erhebung der Vorgeschichte des Patienten/der Patientin gibt uns auch bereits Informationen, die zur Diagnosefindung notwendig sind. Hilfreich ist hierbei, wenn Patienten einen Fragebogen, den sie bei uns ausgehändigt bekommen, ausfüllen.

Schließlich gibt es die Möglichkeit der Anfertigung eines so genannten Trichogrammes. Hierbei handelt es sich um die Untersuchung des Haarwurzelstatus. Früher wurden die Haare hierfür dem Patienten ausgerissen, ca. ein Büschel von 100 Haaren, nach Möglichkeit an zwei Stellen der Kopfhaut. Eine recht schmerzhafte Prozedur und auch unangenehm, weil man hierfür eine Woche lang die Haare zuvor nicht waschen darf.  Wir halten diese Methode für sehr subjektiv in der Auswertung und auch veraltet. Außerdem ist es relativ unlogisch, dass um den Grund für Haarausfall herauszufinden, dem Patienten Haare erst mal herausgerissen werden müssen.

Zum Glück gibt es auch moderne Methoden, die ohne das schmerzhafte Herausreissen der Haare die Haardichte, den Haarstatus und die momentane Haarwachstumsart bestimmen können. Dieses erfolgt über eine spezielle digitale Computerkamera.

Wir bieten diese Trichoscanuntersuchung in unserer Praxis als Wahlleistung an, denn die Kosten (ca. 80€) werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht getragen. Private Krankenkassen übernehmen diese Diagnostikkosten.

Das Besondere: die Methode kann auch zur Therapiekontrolle herangezogen werden.

Wie sieht die Therapie des Haarausfalls aus?

Da es nicht - den Haarausfall - gibt, gibt es auch keine Einheitstherapiemethode.
Die Behandlung richtet sich nach der individuellen Ursache. Ein Haarausfall, der zB durch eine Haarbodenerkrankung bedingt ist, zum Beispiel kreisrunder Haarausfall oder Haarausfall durch eine entzündliche Kopfhauterkrankung - z.B. Knötchenflächte der Kopfhaut, wird verständlicherweise anders behandelt als der hormonell bedingte Haarausfall der Frau.
Wenn die Patienten es wünschen, kann der Therapieerfolg nach einigen Wochen mittels der Trichoscanuntersuchung objetiviert werden.

Nicht alle Kosten der möglichen Therapien des Haarausfalls werden von den gesetzlichen Krankenkassen getragen, so dass hier eventuell Kosten selbst getragen werden müssen.

Zudem gibt es auch einige kosmetische Möglichkeiten, um das Haarwachstum positiv zu beeinflussen. Im Rahmen der Diagnostik mit dem Trichoscan erfolgt bei der Auswertung auch eine Beratung über die sinnvolle Therapie und das weitere individuelle Vorgehen.

fotolia_11846694_xs_haare_locken_hund

Wir bieten eine Haarpflege-Beratung zusätzlich an.

Da es sich bei Haarausfall und deren Diagnostik sowie Behandlung um ein sehr komplexes Problem handelt, welches oft nicht in einigen Minuten abgehandelt werden kann, sind in den meisten Fällen weitere Besuche in unserer Praxis notwendig. Wenn alle Befunde der diagnostischen Maßnahmen vorliegen, werden diese in einem Abschlußgespräch besprochen.